Schlagzeugunterricht für Erwachsene

Anfänger & Fortgeschrittene

 

Du bist Schlagzeuger und möchtest deine Skills auffrischen und erweitern oder blutiger Anfänger am Set und willst die ersten Schritte gehen? Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener: Schlagzeugunterricht ist nie verkehrt!

Und das hat übrigens auch nichts mit dem Alter zu tun. 

Jugendliche und junge Erwachsene können sich neue Dinge häufig schneller erarbeiten – die erforderliche Koordination fällt ihnen damit meist leichter. Dagegen haben ältere Semester eine schnellere Auffassungsgabe und ein größeres rhythmisches Verständnis. Was zählt, ist somit nur eines: anfangen!

Du bist bereit für den nächsten Schritt in Sachen Schlagzeugunterricht?

Dann vereinbare doch eine kostenlose Probestunde in unserer Schlagzeugschule in München!

 

Schlagzeugunterricht für (junge) Erwachsene

Der Wunsch ein Instrument zu lernen, entsteht häufig schon im Kindesalter. Gut, denn da fällt einem Lernen ja bekanntlich am leichtesten… sagt man zumindest.

Tatsächlich haben Kinder zu neuen Inhalten häufig einen einfacheren Zugang.

Dennoch gibt es zahlreiche Umstände, die den Schlagzeugunterricht erst als Erwachsener oder Jugendlicher ermöglichen oder interessant werden lassen. 

 

Ein Schlagzeug passt schließlich nicht einfach so in die Hosentasche und wirklich leise ist es auch nicht. Klar, dass die Entscheidung für ein solches Instrument gut durchdacht sein will. Außerdem ist es als Rhythmus-Instrument auf Dauer nichts für Solo-Künstler. Da fällt der Griff zur Gitarre dann doch häufig leichter – die funktioniert am Lagerfeuer einfach viel besser. Gut, dass es nie zu spät ist, auch als Erwachsener noch Schlagzeug zu lernen!

 

Schlagzeug lernen – Vorteile als Erwachsener

Im Gegenteil: Es gibt sogar einige Vorteile, als Jugendlicher oder Erwachsener Schlagzeug zu lernen. Ein wesentlicher Faktor ist, dass ein Erwachsener seine Entscheidungen meist stärker abwägt. Ergo: Entscheidet er sich, seine wenige Freizeit mit Schlagzeugunterricht zu füllen, ist es ihm ernst. Er nimmt die Stunden am Set intensiver wahr – schließlich ist es seine Auszeit vom Alltag. Außerdem bringen erwachsene Schlagzeug-Anfänger folgende Vorteile mit:

 

... Gefestigte Musikvorlieben und individuelle Hörgewohnheiten:

Erwachsene haben klare Vorstellungen, welche Ziele sie am Instrument erreichen wollen. Sei es „Song XY zu spielen“ oder ihre „Leidenschaft für ein bestimmtes Genre auszuleben“ – der Fokus ist klar, damit kann die Übezeit effektiv ausgestaltet werden, die Fortschritte stellen sich so schnell ein und damit steigt die Motivation.

 

... Größere Erfahrung lässt Zusammenhänge leichter erkennen:

Nicht einfach nur tun, sondern wissen warum – das ist die Devise bei den erwachsenen Schlagzeugern. „Üben bringt Fortschritt“ oder „Wenn ich diesen Handsatz perfektioniere, fallen mir unzählige Songs danach leichter“, sind Zusammenhänge, die Kinder häufig noch nicht sehen – Erwachsene schon.

 

... Erhöhte Frustrationstoleranz:

Dass man erst mehrfach hinfallen und wieder aufstehen muss, um am Ende sein Ziel zu erreichen, wissen Erwachsene aus ihrer Lebenserfahrung. Somit sind Fehler in ihren Augen etwas Gutes, die sie voranbringen, solange sie geduldig und beharrlich dranbleiben.

 

Schlagzeug lernen – Nachteile als Erwachsener

Erst als Erwachsener mit dem Schlagzeugunterricht zu beginnen, bringt allerdings auch Nachteile mit sich.

Zum einen stehen berufstätige Menschen häufig unter Termindruck bzw. sind durch ihre Arbeitszeiten weniger flexibel, was die Unterrichtseinheiten anbelangt. Um dem entgegen zu wirken, bieten Schlagzeugschulen für Erwachsene auch Unterricht am Abend oder am Wochenende an.

 

Zum anderen kann die Leidenschaft noch so stark sein, wenn die Müdigkeit zum Feierabend zuschlägt, zählt oft nur noch eines: Entspannt den Abend ausklingen lassen.

 

Dem gilt es dann entgegenzuwirken und Schlagzeuglernen und -spielen als Möglichkeit des Abschaltens und des Stressabbaus zu betrachten. Ist dieses Level erreicht, können auch junge und ältere Erwachsene Schlagzeugunterricht und -Übungen hervorragend in ihren Alltag integrieren.

 

Tipps: Effektiv Schlagzeug üben als Erwachsener

Am besten funktioniert Schlagzeug lernen für Erwachsene dann, wenn sie das Üben wie ein Workout betrachten.

Und das ist tatsächlich wörtlich gemeint: Hier zählen nicht nur die Regelmäßigkeit und eine klare Zielsetzung je Übungseinheit, sondern auch die körperliche Challenge. 

 

1. Körperlich und geistig aufwärmen

Sich vor einer Übungs-Session aufzuwärmen, liegt also keinesfalls fern. Schließlich werden beim Schlagzeugspielen die unterschiedlichsten Muskelgruppen sowie die Kondition beansprucht. Aber auch der Kopf sollte eingestimmt werden, z.B. mit einfachen Handsatzübungen, denn Schlagzeuger arbeiten mit beiden Gehirnhälften gleichzeitig und schaffen ständig neue, neuronale Verbindungen, so wie sie auch alle Gliedmaßen zur gleichen Zeit unabhängig voneinander einsetzen.

 

2. Regelmäßige Übungs-Sessions

Am schnellsten und effektivsten lernst du Schlagzeug spielen durch Routine und Wiederholung. Somit zählt weniger als die Gesamtzeit eher die Häufigkeit der Übungseinheiten. 10 Minuten pro Tag sind besser, als eine volle Stunde pro Woche.

 

Noch effektiver wird es natürlich, indem du mehr Zeit einplanst: Zu Beginn zum Beispiel eine halbe Stunde pro Tag, die du Stück für Stück auf eine Stunde ausbaust. Auch ein Off-Day ist sinnvoll, um das Gelernte zu verarbeiten und Kopf und Muskeln einen Moment der Entspannung zu geben.

 

3. Übungsplan entwickeln

Wahlloses Üben bringt in jedem Fall nicht viel, egal wie regelmäßig es stattfindet. Deshalb heißt es, sich zunächst einen Fokus bzw. mehrere Ziele zu setzen. Entwickle einen Übungsplan, der für eine Woche oder sogar für einen Monat unverändert bestehen bleibt.

 

Für jede Übung legst du ein Zeitfenster fest, das du dann auch einhältst. So kannst du auch sicher gehen: Wenn alle Übungen durch sind, habe ich mein tägliches Soll erfüllt. Ist die Woche oder Monat um, gestaltest du den Übungsplan neu oder änderst ihn je nach Zielsetzung nur geringfügig ab. 

 

Um den Spaß nicht zu verlieren, kannst du am Ende jeder Übungs-Session auch einen Kreativ-Slot einplanen, in dem du machen kannst, worauf du gerade Lust hast.

Schlagzeug lernen – auch im Alter möglich?

Die Antwort ist ganz klar: Natürlich kannst du auch noch im Alter mit dem Schlagzeuglernen beginnen. Sicherlich können ältere Menschen Einschränkungen hinsichtlich ihrer Beweglichkeit oder auch ihres Gehörs haben und ja, ein Instrument wirklich richtig gut zu beherrschen, braucht einfach Zeit. Wenn du dir aber darüber im Klaren bist, dass du vermutlich nicht mehr zur Schlagzeug-Legende avancieren wirst, sondern lediglich Spaß haben möchtest, spricht absolut nichts dagegen, sich auch als älterer Erwachsener im Schlagzeuglernen zu versuchen.

 

Wie schwer ist es, Schlagzeug zu lernen?

Gemeinhin existiert der Mythos, Schlagzeugspielen sei besonders einfach, weil man schließlich „bloß in einer bestimmten Reihenfolge auf Trommeln schlägt“. Das ist so nicht richtig.

 

Hingegen ist Schlagzeuglernen aber auch nicht wesentlich komplizierter als das Erlernen anderer Instrumente.

Die verschiedenen Spielweisen, Kombinationen und Kreativ-Ansätze sind jedoch so weitreichend, dass sicherlich kein Schlagzeuger von sich behaupten würde, alles am Schlagzeug spielen zu können. So gesehen fällt es Erwachsenen oft leichter, Schlagzeug zu lernen, weil sie sich besser fokussieren können und auch die durchaus bisweilen sehr monotonen, sich ständig wiederholenden Übungen geduldiger durchziehen können.

 

Und wieder von vorne

Viele große Schlagzeuger behaupten von sich selbst, nie wirklich mit Talent gesegnet gewesen zu sein. Warum sie dennoch erfolgreich wurden, liegt auf der Hand: Üben, üben, üben und das Ganze dann wieder von vorne.

90 Prozent des Schlagzeuglernens besteht aus Ausdauer, Fleiß und Geduld. Denn Wiederholung ist das Erfolgsrezept. 

 

Das ist es, was Schlagzeuglernen letztlich schwierig macht: Die Motivation bei all den ständigen, monotonen Übungen nicht zu verlieren, verlangt einem Schüler – egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener – viel ab.

 

Muss ich zum Schlagzeugspielen Noten lesen können? 

Jein, du musst nicht unbedingt Noten lesen können, um Schlagzeug spielen zu lernen – anders als bei den klassischen Melodie-Instrumenten. Sie helfen jedoch ungemein, wirklich zu verstehen, was man da eigentlich tut und auch die kleinsten Unterschiede in den verschiedenen Timings nicht nur zu fühlen, sondern auch wirklich zu begreifen.

 

Das Gute: Schlagzeugnoten sind um einiges simpler als beispielsweise Noten für Klavier oder andere Harmonie- und Melodieinstrumente – selbst dann, wenn es um komplexe Stücke geht.

Es ist also auch als Erwachsener, der noch nie mit Musiknoten in Berührung gekommen ist, sehr leicht möglich, Schlagzeugnoten zu verstehen und aufs Set zu übertragen.

 

Wofür ist Schlagzeugspielen gut?

Du willst als Erwachsener Schlagzeug lernen? Sehr gut, denn Schlagzeugspielen bringt viele gesundheitliche und zwischenmenschliche Vorteile mit sich und kann dich so bis ins höhere Alter fit halten. Verschiedene Studien belegen, dass Schlagezugspielen …

 

… glücklich macht: Beim Schlagzeugspielen werden Endorphine ausgeschüttet, die für ein Hochgefühl sorgen – ähnlich wie es von Ausdauersportlern wie zum Beispiel Läufern bekannt ist. Außerdem ist Schlagzeugspielen ein tolles Ventil für negative Emotionen, wenn du deinen Gefühlen musikalisch Ausdruck verleihst.

 

… Stress abbaut: Neben Endorphinen setzt unser Hirn beim Trommeln auch Alphawellen frei, die die Betawellen ersetzen, was ein Gefühl der Entspannung auslöst, was auf Dauer Angstzustände, Stress und Depressionen lindern kann. Außerdem wird durch die körperliche Betätigung das Stress-reduzierende Hormon Dopamin ausgeschüttet. Das dauernde Zusammenspiel der linken und rechten Gehirnhälfte unterbricht zudem wirre Gedankenflüsse, was ebenfalls zur inneren Ausgeglichenheit beiträgt. 

 

… die Gehirnleistung steigert: Beim Schlagezugspielen vollbringt unser Gehirn einen riesigen Kraftakt. Beide Hirnhälften sind unentwegt damit beschäftigt, alle vier Gliedmaßen unabhängig voneinander zu koordinieren. Ein super Training, das nicht nur unsere Konzentration schult, sondern auch unsere kommunikativen, mathematischen und logischen Fähigkeiten. Durch die stetigen Wiederholungen wird außerdem deine Gedächtnisleistung verbessert.

 

… ein Verbundenheitsgefühl schafft: Das Musizieren in einer Band verlangt von uns, auf andere zu hören, uns untereinander zu koordinieren und als Teamplayer aufzutreten. Als Schlagzeuger liegt es sehr nahe, sich früher oder später einer Band anzuschließen.

 

… deine Koordination verbessert: Durch die ständigen Unabhängigkeitsübungen deiner Hände und Füße verbessern sich deine motorischen Fähigkeiten unweigerlich.

 

… für körperliche Fitness sorgt: Trommeln über einen längeren Zeitraum hinweg mit einer erhöhten Intensität soll Studien zufolge in etwa die gleiche körperliche Herausforderung mit sich bringen wie Footballspielen. Aber auch bei geringerer Intensität verbrennt Schlagzeugspielen Kalorien und trainiert den ganzen Körper.

Schlagzeugunterricht online für Erwachsene

Flexibilität beim Schlagzeug lernen ist für Erwachsene und Jugendliche um einiges wichtiger als für Kinder, da sie einen sehr stark durchgetakteten Alltag haben.

 

Oftmals ist wöchentlicher Präsenzunterricht wegen Terminüberschneidungen nicht möglich. Um dennoch regelmäßigen Schlagzeugunterricht für Erwachsene garantieren zu können, kann Online-Unterricht helfen. 

Erwachsene Schlagzeug-Anfänger sollten zwar dennoch so oft wie möglich persönlichen Kontakt zu ihrem Schlagzeuglehrer pflegen, um die bestmögliche Unterstützung zu erhalten. Dennoch ist es ihnen kognitiv leichter möglich als Kindern auch online Schlagzeug zu lernen.

 

Ganz ohne Lehrer sich Schlagzeugspielen in Eigenregie und ausschließlich durch zum Beispiel Online-Videos beizubringen, ist aber auch für Erwachsene nicht ratsam – gerade, wenn sie noch Anfänger sind. So können sich sehr leicht Fehler einschleichen, die im Nachhinein nur schwer korrigierbar sind.

 

Fortgeschrittene Schlagzeugschüler können häufiger auf den flexiblen Online-Schlagzeugunterricht zurückgreifen, auch wenn es natürlich dennoch sehr viel mehr Spaß gemeinsam macht und Inhalte auch bei ihnen im Präsenzunterricht leichter vermittelbar sind.

Schlagzeugschule für Erwachsene in München

In unserer Schlagzeugschule in München unterrichten wir Erwachsene mit Anfänger- und Fortgeschrittenen-Level. Jeder Unterricht ist so individuell wie der Schüler selbst. So gilt es für erwachsene Schlagzeug-Anfänger zunächst, die Grundlagen zu erlernen und sich das Handwerk an sich anzueignen. 

Mit Anstieg des Spiellevels kann man beginnen, sich auf gezielte Bereiche zu konzentrieren. Fortgeschrittene verfolgen häufig ganz explizite Ziele, die dann in den Fokus rücken und bewusst durch Übungen trainiert werden.

Natürlich spielt sowohl bei Anfängern als auch bei Fortgeschrittenen nicht nur das Level selbst, sondern auch der Charakter jedes Schülers in der Wahl der Methodik eine wesentliche Rolle. Es gibt keine Universallösung, die bei jedem Schüler eins zu eins aufgeht. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Schüler und Schlagzeuglehrer gut harmonieren und sich über die Ziele, Stärken und Schwächen sowie über den zielführenden Weg bewusst werden.

In einer kostenlosen Probestunde kannst du herausfinden, ob unsere Schlagzeugschule für Erwachsene in München deinen Wünschen und deinem Charakter entspricht. Ich freue mich auf dich.